Hav a Havana VII

Mel Ramos wurde am 24. Juli 1935 im kalifornischen Sacramento als Melvin John Ramos geboren. Am Sacramento Junior College begann er 1954 Kunst sowie Kunstgeschichte zu studieren.

Er wechselte 1955 an das Sacramento State College, sein Lehrer dort wurde Wayne Thiebaud, der ihn nachhaltig beeinflusste. Wie sein Lehrer griff Mel Ramos den Stil der Pop-Art auf, in seinen Gemälden tauchen die Superhelden der Comicgeschichten auf. In den 1960er Jahren wendete er sich mehr und mehr den Pin-up-Girls als Motiv für seine Werke zu, mit denen er berühmt wurde. Die erste Einzelausstellung fand 1964 in der Bianchini Gallery in New York statt. Im Jahr 1967 folgte eine wichtige Ausstellung im San Francisco Museum of Modern Art. Zahlreiche weitere Ausstellungen in den USA, aber auch in Europa folgten.

Mel Ramos zählt neben Andy Warhol und Roy Lichtenstein bald zu den wichtigsten Künstlern der Pop-Art. 1966 erhielt Mel Ramos einen Lehrauftrag an der California State Univerity in Hayward, den er bis 1997 wahrnahm. Seit 1992 lebt und arbeitet Mel Ramos abwechselnd in Oakland, Kalifornien, sowie Horta de San Juan in Spanien.